Natur und Lebensräume

Das Horststadion bietet ein schönes Stück Natur für Mensch und Tier. Der Baumbestand ist im Wesentlichen durch Ahorn und Platanen geprägt. Der umfangreiche Baumbestand sorgt durch Sauerstoffabgabe für eine Kompensation der belasteten Luftwerte. Beispielsweise Eichhörnchen, Igel und jede Menge Vogelarten zeugen von einer vielfältigen Tierwelt. Für die meisten dieser Tiere wäre mit dem Ende des Horststadions auch ihr eigenes Ende besiegelt. Neue Rückzugsräume werden sie im bereits eng besiedelten Gebiet nicht finden. Auch dies ist ein wichtiger Grund für den Erhalt des Stadions und seiner Umgebung.